Uganda

Im ostafrikanischen Binnenstaat Uganda unterstützt Bruder und Schwester in Not insgesamt 5 Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in der Central- sowie der Northern-Region. Länderübergreifend zwischen Uganda und Tansania werden drei weitere Projekte gefördert.

EIN GLÜCKSSCHWEIN

als Starthilfe

Im Distrikt Mubende wachsen beinahe 50 Prozent der Kinder als Voll- oder Halbwaisen auf. Sie kommen bei Verwandten oder Zieheltern unter, denen die finanziellen Mittel für den Schulbesuch der Kinder fehlen. Obwohl die Regierung ein kostenloses Grundschulsystem eingeführt hat, müssen auch Familien in Armut die Kosten für den Schulweg und die Schuluniformen, die Unterrichts- und Prüfungsmaterialien sowie das tägliche Mittagessen selbst tragen. In der Regel müssen die Waisenkinder deshalb der Schule fern bleiben.

Ein Schwein ist eine einfache Starthilfe für den Weg in eine glückliche Zukunft: Die Familien erhalten ein Ferkel zur eigenen Aufzucht. Aus dem Verkauf der in den Jahren darauf geborenen Jungtiere kann die Schulbildung der Kinder finanziert werden. Das Glücksschwein bietet den Familien direkte Unterstützung und ermöglicht den Kindern Zugang zu elementarer Bildung.

Mit einer Spende von 35,- Euro ermöglichen Sie einer Familie die Anschaffung eines Ferkels zur eigenen Aufzucht.

Distrikt: Mubende
Partnerorganisation: Caritas Mityana

BIENENSTOCK

für eine Familie

Viele junge Frauen, die im Norden Ugandas aufwachsen, können den Kreislauf aus Familie und Haushalt nicht durchbrechen. Eine formale Schul- oder Ausbildung bleibt ihnen aufgrund traditioneller Rollenbilder verwehrt.

Im Projekt zur “Stärkung von Frauen und Mädchen” lernen junge Frauen in Ausbildungsprogrammen Ackerbau zu betreiben sowie verschiedene Handwerke, u.a. die Imkerei. Der Honig bereichert nicht nur die Ernährung der Familien. Überschuss an erwirtschaftetem Honig wird auf lokalen Märkten verkauft. Dank ihrer regelmäßigen Einkommen können die Frauen ein selbstständiges Leben führen.

Mit einer Spende von 50,- Euro ermöglichen Sie einer Familie die Anschaffung eines Bienenstocks für die Imkerei.

Distrikt: Kotido
Partnerorganisation: Pfarren Loyoro, Kaabong und Panvangara

EIGENSTÄNDIGKEIT

für Menschen mit Behinderung

Die Tür des einfachen Hühnerstalls öffnet sich und Beatrice begrüßt uns mit einem strahlenden Lächeln. Sie kann nicht gehen, seit sie als Kind an Kinderlähmung erkrankte. Ihr Leben war nicht leicht: Sie zog allein ihre zwei Kinder groß und ermöglichte ihnen eine Schulbildung.

Seit ein paar Jahren erfährt Beatrice Unterstützung durch das „People with Disabilities Program“ (Programm für Menschen mit Behinderung). Sie erhielt Baumaterial zur Errichtung eines Hühnerstalls sowie Hühner und einen Rollstuhl. Seither kann sie ein eigenes Einkommen erwirtschaften. Sie verkauft die Eier und andere landwirtschaftliche Produkte an Markthändler*innen weiter und verdient so das Familieneinkommen.

Mit einer Spende von 75,- Euro unterstützen Sie Menschen mit Behinderung in Uganda auf dem Weg in die Eigenständigkeit.

Distrikt: Mubende
Partnerorganisation: Caritas Mityana

Element 1